Montag, 10. Dezember 2012

Kriminalgeschichten

"Nein, Sir, so etwas rühre ich nicht mehr an. Ich hab's versucht, ich komm nie auf die Lösung, selbst dann nicht, wenn der Detektiv am Schluss alles aufklärt".

Antwort Columbos auf die Bemerkung: "Sie lesen zu viele Kriminalgeschichten, Columbo"

[Columbo 1989 in der Episode 'Wer zuletzt lacht']


Dienstag, 27. November 2012

Erkältungswetter

Es ist scheußlich draußen! Aber das ist nicht das Schlimmste. Seit dem Indoor-Marathon habe ich Bronchitis, die nicht mehr weg geht. Verzweiflung! Aber bald kommt der Weihnachtsurlaub: Mit meiner Ramona auf dem Sofa sitzen, Wintersport schauen, Kaffee trinken und es mir gut gehen lassen :-)

Montag, 1. Oktober 2012

My 30 day challenge Oktober 2012

Thema Oktober 2012:

Jeden Tag 30 Minuten Französisch lernen.

Schon in der Realschule hatte ich Französischunterricht, habe da aber nicht sehr viel gelernt. Später habe ich immer wieder mal einen VHS-Kursus besucht oder im Selbststudium versucht etwas dazuzulernen. Während ich meine Fachhochschulreife mit Telekolleg von 2000 bis 2002 belegte ich auch das Fach Französisch, aber es war schon schwierig genug, die Hauptfächer zu schaffen. Jetzt will ich es nochmal versuchen und habe mir dieses System gekauft. Täglich 30 Minuten sollten mich weiterbringen.

Sonntag, 16. September 2012

Letzte Sonnenstrahlen

Ramona nutzt die letzten Sonnenstrahlen und sitzt auf dem ¨Roten Baum¨. Wer weiß, wie oft sie noch raus kann.


Samstag, 8. September 2012

Tomatensuppe

Heute gibt es selbstgemachte Tomatensuppe!
REZEPT FÜR 1 PERSON:
Zutaten:
1 kleine Zwiebel
1Tomate
80 ml Wasser
1EL Gemüsebrühe
250 ml passierte Tomaten
1EL Tomatenmark
Gewürze / 1 Prise Stevia (alternativ Zucker)

Zwiebel ganz klein würfeln, in Öl anbraten. Inzwischen Tomate häuten, entkernen und würfeln, mit den Zwiebeln kurz anbraten. Wasser, Gemüsebrühe und passierte Tomaten dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen.

Würzen mit Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Ingwer, Chillipulvee, Tomatenmark, 1 Prise Stevia (oder Zucker).

Wenn es fertig ist, einen Schuss vegane Sahne darüber


> Variation 1: Woknudeln 5 Minuten vor Schluss mit in den Topf geben.
> Variation 2: Reis mitkochen (z.B. Basmatireis ist in 12 Minuten gar).

Montag, 3. September 2012

My 30 day challenge September 2012

Thema September 2012:

Jeden Tag 25 Minuten Meditieren.

Ich habe vor ein paar Jahren angefangen zu meditieren. Das hat mir sehr gut getan. Aber seit einiger Zeit hat das immer mehr nachgelassen und zum Schluss machte ich es gar nicht mehr. Das ist eine sehr gute Gelegenheit, es einmal wieder anzufangen und mit dem 30 day challenge es auch sehr intensiv täglich zu praktizieren. Man sagt, wenn man etwas ca. 30 Tage lang macht, wird etwas zur Gewohnheit und man macht es dann schon automatisch und will es auch gar nicht mehr lassen. In diesem Fall wäre das sehr wünschenswert.

Bitte

"Bitte muss man nicht extra sagen, das schwingt im Konjunktiv mit"

[Pfarrer Braun in der Serie "Pfarrer Braun" 2011]

Sonntag, 2. September 2012

My 30 day challenge

Ein interessantes Video von Matt Cutts (TI-Ingenieur bei Google). Sprache Englisch mit verschieden wählbaren Untertiteln.

Kurz gesagt: "Tue etwas Neues 30 Tage lang". Ich habe beschlossen, das auch mal zu versuchen.

Freitag, 24. August 2012

Historische Worte

"Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten". So Walter Ulbricht im Juni 1961. Zwei Monate später war der Mauerbau in vollem Gange.

[Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 - Am 13. August 1961 wurde der Mauerbau begonnen!}

(Trau - Schau - Wem!)


Mittwoch, 22. August 2012

Spätsommerwetter

Heute ist es endlich mal etwas angenehmer, jedenfalls bei uns in Nürnberg. Die Sonne scheint noch, ein paar Wolken sind am Himmel, ein schönes nicht zu warmes Lüftchen weht.  In vielen anderen Gebieten Deutschlands hat es heute Nacht Unwetter gegeben.

Samstag, 11. August 2012

Familienfeier

Familienfeiern! Erst mein Geburtstag, 8 Tage später der meiner Mutter. Und gestern haben wir dann nochmal mit ein paar Familienangehörigen gefeiert. War schön. Aber jetzt ist dann wieder ein Jahr Ruhe.

Montag, 30. Juli 2012

Ich hasse schlaflose Nächte!

Und wieder mal eine solche Nacht. Ich hasse sie! Ich will endlich Nachts wieder normal schlafen. Ist das zuviel verlangt?

Freitag, 27. Juli 2012

Ramonas neuer Lieblingsplatz

Ramona hat einen neuen Lieblingsplatz. Er ist im Wohnzimmer direkt hinter dem Fenster. Hier hat sie den Überblick und kann die Vögel beobachten.

Leider schläft sie auch hier und nicht mehr bei mir im Bett. Aber ich hoffe dass sich das wieder ändert!

Mittwoch, 25. Juli 2012

Zehenschuhe

Ich habe ein völlig neues Laufgefühl entdeckt: FiveFingers von Vibram. Ein gewöhnungsbedüftiges, aber herrliches Laufgefühl!
FiveFingers Spiridon (links) und FiveFingers Jaya (rechts)

Man hat das Gefühl, barfuß zu laufen, spürt endtlich mal wieder den Boden unter den Füßen - ohne dass es weh tut. Auch Joggen kann man damit.

Seit meiner Kindheit muss ich Einlagen tragen, weil sich sonst ein Nerv zwischen dem 3. und 4. Zeh des linken Fußes verklemmt und nach ein paar Metern in Schuhen - sogar in MBT-Schuhen - bekomme ich starke Schmerzen, die mich am Weitergehen hindern. Aber in den FiveFingers brauche ich das erste Mal seit vielen Jahrzehnten keine Einlagen mehr. Das kommt möglicherweise daher, dass man viel natürlicher über dem Fußballen und den Zehen abrollt. Übrigens: nach dem ersten Mal tragen hatte ich Muskelkater in den Zehen - ich wusste nicht, dass es sowas gibt :-).
Infos zu allen lieferbaren Modellen und Kaufmöglichkeit gibt es bei
www.vibram-fivefingers.de/. Kaufen kann man auch bei Amazon.
In Nürnberg:  Orthopädie Richter,  Am Stadtpark 2, Nürnberg - Anprobieren und zum gleichen Preis kaufen wie im Internet!

Mittwoch, 4. Juli 2012

Wenigstens die Katze schläft!

Wenn ich schon nicht schlafen kann, ist es schön, Ramona beim Schlafen zuzuschauen!


Sclaflose Nächte

Ich hasse Nächte! Ich wälze mich herum und die Gedanken kreiseln. Sobald es draußen hell wird, schlafe ich dann endlich ein.

Freitag, 20. April 2012

Samstag, 24. März 2012

Eine Woche Sonne satt

Diese Woche schien die Sonne täglich und auf meinem Balkon, ehm auf meinen beiden Balkonen war es superwarm.

Ich durfte ab Dienstag zuhause arbeiten weil in meiner Firma Reparaturarbeiten direkt vor meiner Bürotüre im Gang stattfanden. Da habe ich mich nach dem Aufstehen erst Mal zum Frühstücken in die Sonne gesetzt und dann meinen Latop und die nötigen Papiere geholt und draußen weitergearbeitet.  Das war Himmel auf Erden. Und ich war viel kreativer, besser und schneller, als ich im Büro jemals sein könnte!

Freitag, 3. Februar 2012

Zu kalt für mich

Na, wie klingt denn das? Wer das hört, der schaut mich entsetzt und anklagend an: "du darfst nicht so empfindlich sein" oder "du musst dich abhärten und rausgehen" oder "du bildest dir das nur ein" oder auch ein abfälliges "na ja, so kann man Faulheit auch bezeichnen".

Leider bin ich wirklich so empfindlich. Und das war ich auch schon immer. Als man mich als Kind immer vor die Haustüre auf die kleine 3 Meter lange flache Abfahrt auf den Minihügel neben unserem Haus mit ungewachsten Skien schickte, kam ich so bald es möglich war wieder ins Haus und fühlte mich den Rest des Tages krank und zwar richtig und heftig krank - mit dem Effekt, dass ich als faul eingestuft wurde und als Simulantin.

Es hat sich daran leider nichts geändert. Man schätzt mich immer noch so ein und nur ein paar Leute wissen, wie schlecht es mir wirklich geht, wenn ich bei Kälte aus dem Haus muss - es reicht schon, wenn ich nur zum Auto gehe oder vom Auto in meine Firma. Draußen aufhalten oder Spazierengehen geht zur Zeit gar nicht.

Ich bin sehr froh, dass mir meine Firma ermöglicht, bei solchen extremen Temperaturen zuhause arbeiten zu dürfen - Danke!

Und noch ein Highlight: letztes Jahr waren im Durchschnitt 3-4 Besucher täglich hier in diesem BLOG! Vielen Dank für eueren Besuch und hoffentlich kommt ihr bald wieder!

Dienstag, 31. Januar 2012

Sibirische Kälte

Sibirische Kälte ist für Freitag angekündigt. Die Ankündiger waren wahrscheinlich nie in Sibirien. Für diese russische Region sind für die nächsten Tage unter minus 50 Grad angekündigt. Ich finde, da haben wir doch noch ziemliches Glück!

Samstag, 14. Januar 2012

Heute Patchwork-Workshop "UFO"

Und schon gleich ist meine Nähmaschine defekt. Zum Glück habe ich noch Garantie - und eine Reserve-Maschine!

Montag, 9. Januar 2012

Das neue Jahr beginnt

Für mich beginnt jetzt (erst) das neue Jahr. Ich habe die winterliche Ruhepause noch eine Woche verlängert. Aber jetzt beginnen wieder Aktivitäten und eine neue kreative Zeit. Diese Woche ist das Taiji-Zentrum wieder offen und ich werde nächstes Wochenende wieder einen Nähkurs machen. Auf ins neue Jahr!

Sonntag, 1. Januar 2012

Ein gutes neues Jahr!

Ich wünsche allen ein gutes neues Jahr!

Was ich mir für das neue Jahr vorgenommen habe? Das übliche. Wieder anfangen mit Sport. Im Dezember bin ich sportliche Minimalistin, 1 Woche vor Weihnachten bis einschließlich Sylvester ist für mich absolute Winterzeit und ich erhole mich, in jeder Hinsicht versuche ich mich zu erholen. Ab 1. Januar geht es dann wieder los, frisch und ausgeruht!

Ich werde außerdem