Freitag, 24. Juli 2015

Zahnschmerzen!

Mein Zahnmartyrium:
20.07.2015: seit Anfang der KW 30 habe ich Zahnschmerzen, rechts oben, wo ich eigentlich nur Brücken und Kronen habe. Aber eigentlich weiß ich gar nicht genau, wann das angefangen hat, ich glaube, ich hatte die Woche vorher schon ganz leichtes Ziehen im rechten Oberkiefer.

21.07.2015, Dienstag: ein Drücken in einem Zwischenraum. Ich dachte, ich hätte mir was reingebissen und bin vorsichtig mit der Zahnseide reingegangen, sofort hat es geblutet. Irgendwie tat mir dann die ganze rechte obere Seite immer mehr weh.
Da ich am Freitag den 24.07.2015 (meinem ersten Urlaubstag) eh einen Zahnarzttermin gehabt hätte, nahm ich ein paar Schmerztabletten und hoffe das Beste.

23.07.2015, Donnerstag: früh meinen ersten Schluck Kaffee getrunken, es fuhr ein scharfer Schmerz rechts oben rein. Das war in der Arbeit. Ich hatte außerdem heftige Migräne, so dass ich frühzeitig nach Hause gehen musste.
Ich legte mich zuhause hin, aber die Zahnschmerzen wurden immer heftiger, vor allem der Schmerz, wenn ich etwas Warmes trank, auf kalt habe ich nicht reagiert. Ich quälte mich dann mit meiner Migräne zum Zahnarzt. Eine Diagnose konnte nicht wirklich gemacht werden, auch nicht welcher Zahn das alles auslöste. Es wurde eine "Tasche" gereinigt, die entzündetes Material enthielt. Und am nächsten Tag hatte ich ja auch noch einen Termin, wo man dann gucken wollte, ob diese Entzündung die Ursache gewesen war.
Nachdem die Spritze abgeklungen war, war Abends erst alles gut, danach bemerkte ich starke Schmerzen, wenn ich einen bestimmten Zahn nur berührte. Mit Schmerztabletten habe ich den Abend rum bekommen. Ich hoffe, morgen wird die Ursache gefunden!

24.07.2015, Freitag: heute früh bekam ich einen Anruf aus der Zahnarztpraxis, dass ich nicht kommen solle, weil es kein Wasser gäbe und man bot mir einen Termin gleich am Samstag früh um 9:00 Uhr an (meine Zahnarztpraxis ist eine Zahnklinik, wo man auch Samstags Termine bekommt). Den Freitag habe ich dann auf dem Sofa mit Schmerzmittel verbracht. Gegessen habe ich seit ein paar Tagen nicht mehr sehr viel, Freitag nur einen grünen Smoothie, wo man nicht kauen muss. Jede Berührung mit dem Zahn tut Hölle-weh.

Habe heute auch mit meiner Tante gesprochen, die früher Zahnarzthelferin war und heute Heilpraktikerin. Sie meinte, der Zahn, der mir weh tut (Nr. 14) ist der Zahn, der dem Darm zugeordnet ist. Ich verstehe davon nichts, aber mit der Verdauung habe ich seit einiger Zeit Probleme. Evtl. hat der Darm  auf eine bereits bestehende Zahnproblematik reagiert.

Andere Möglichkeit: ich habe den Nerv "traumatisiert", indem ich wieder mal Bonbons zerbissen habe. Letzte Woche haben wir die Brücke (Zähne 15-18), auch rechts etwas weiter hinten glätten müssen, weil ein bisschen Keramik abgesprungen war (ich bin ein chronischer Bonbon-Zerbeißer!). Mal schauen, wichtig ist zunächst, dass die Schmerzen aufhören!

25.07.2015, Samstag: heute bekam ich eine Wurzelbehandlung, die Krone wurde aufgebohrt und es stellte sich heraus, dass die Nerven bereits beide abgestorben sind. Nekrotisches Gewebe wurde entfernt und Cortison in die Wurzelkanäle eingebraucht, um die bestehende Entzündung zu mildern. Nachdem die Spritze nicht mehr gewirkt hat, nur noch ein leichtes Stechen an einer bestimmten Stelle wenn ich zubeiße. Ich bin sehr froh! Nächster Termin: 3.8.

Fortsetzung folgt

Keine Kommentare:

Kommentar posten